API / offene Schnittstelle

API / offene Schnittstelle

Was ist eigentlich eine API?

Was benötigt ein Vertriebler für die verbale Kommunikation mit seinem Kunden, wenn er nicht persönlich vor ihm steht? Ganz klar: ein Telefon! Dieses dient ihm quasi als Schnittstelle oder Hilfsmittel, worüber das Gespräch abgewickelt wird. Möchten Sie die Kommunikation oder Interaktion zwischen zwei Computersystemen herstellen, benötigen Sie ebenfalls eine Schnittstelle, welche vom Grundprinzip ähnlich funktioniert wie das Telefon zwischen zwei Personen.

Die "API" (englisch "application programming interface") ist eine solche "Anwendungsprogrammierschnittstelle" die genau diesen Zweck erfüllt. Der AkquiseManager stellt Ihnen APIs zur freien Verfügung, durch die der automatisierte Austausch von Informationen zwischen unserem System und einer anderen Software bewerkstelligt werden kann. Für deren Einrichtung kann der Mitarbeiter Ihrer IT-Abteilung oder allgemein ein Programmierer sogar jede beliebige Programmiersprache verwenden.

Praxisbeispiel für die Verwendung einer API-Schnittstelle

Automatisierte Anlage von Leads aus Ihrer Website
Eine E-Mail trifft ein: „Sie haben eine neue Kontaktanfrage von Ihrer Website“. Besteht Ihre Routine nun auch darin, den Inhalt dieser E-Mail manuell in den AkquiseManager einzupflegen? Neuen Datensatz anlegen, mit den Informationen aus der Nachricht bestücken, den Lead als solchen kategorisieren, einen Status eintragen, um dadurch der zuständigen Stelle den Auftrag zur Bearbeitung zu geben… Klingt nicht nur sehr zeitaufwändig, sondern ist es auch. Ersparen Sie sich all diese Schritte indem Sie eine API-Schnittstelle zu Ihrer Website anlegen! Der Lead wandert direkt ohne Ihr Zutun in die Datenbank und wird voll bestückt mit allen gewünschten Details dem richtigen Kollegen zugespielt. Effizienz pur, die Ihnen dabei hilft, sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren, z. B. den telefonischen Erstkontakt.

Verwaltung von Terminen über die API
Woher weiß einer Ihrer Interessenten, ob er Glück hat, einen freien Beratungstermin zu bekommen, noch bevor er bei Ihnen anruft? Durch den Kalender im Kontaktbereich Ihrer Website: Mit Hilfe einer Termin-API etablieren Sie den Austausch von Daten zwischen Ihrer Homepage und dem AkquiseManager-Kalender. Signalisieren Sie dem Interessenten z.B. durch die Anzeige bereits gebuchter Zeiträume, wann er noch einen freien Termin erhalten kann (selbstverständlich ohne die öffentliche Darstellung von Details bereits bestehender Termine).
Die Kommunikation funktioniert natürlich auch in beide Richtungen. Ersparen Sie dem Websitebesucher den Griff zum Telefon, indem Sie ihm die direkte Buchung im Internet ermöglichen. Über die API werden die Inhalte der Kalender immer synchron gehalten.

Anbindung eines Warenwirtschaftssystems
Konfigurieren Sie sich eine API für die Synchronisation von Daten zwischen dem AkquiseManager und einem externen Warenwirtschafssystems. So werden z. B. Kundendatensätze, die im AkquiseManager aufgenommen wurden, auch automatisch direkt in der Datenbank der Warenwirtschaft abgelegt. Halten Sie beide Seiten somit ohne Mühe immer auf dem aktuellen Stand.

Abseits der der oben genannten Praxisbeispiele gibt es ebenfalls eine Menge weitere nützliche Verwendungszwecke, wie z. B. den Terminabgleich zwischen unternehmenseigenen Software-Werkzeugen zur Kalenderverwaltung oder Access-Anwendungen mit dem AkquiseManager oder der permanenten automatischen Versorgung eines externen Dienstleisters mit den Daten neuer Kunden für die Erstellung von Bonusprogramm-Karten. Lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf!

Tipp: Neugierig geworden, aber kein Programmierer für die Einrichtung zur Hand? Kein Problem! Melden Sie sich einfach beim AkquiseManager-Team und wir machen Ihnen gerne ein Angebot hinsichtlich der Umsetzung nach genau Ihren Bedürfnissen.