Überfällige Forderungen jetzt direkt an abilita Inkasso übergeben – neue Schnittstelle im Fakturex-Mahnwesen

Vermeidung von Zahlungsausfällen und Liquiditätssicherung – der Inkassoservice der abilita GmbH

Der Vertrieb: Austausch von Waren oder Dienstleistungen gegen zumeist monetäre Entlohnung. Um ein wirtschaftliches und gewinnorientiertes Unternehmen betreiben zu können, ist es essentiell, den Zahlungsfluss am Laufen zu halten und dafür zu sorgen, dass auch immer genug liquide Mittel für die Beschaffung neuer Ware oder für wichtige Investitionen zur Verfügung stehen. Was passiert aber, wenn Leistungsempfänger die vereinbarte Kompensation einfach nicht erbringen? Sollten diese Kunden alle gut gemeinten Erinnerungen ignorieren, muss der nächste logische Schritt eingeleitet werden: Es kommt zur Beauftragung eines Inkassounternehmens.

Als perfekte Unterstützung in einem solchen Fall steht Ihnen die abilita GmbH kompetent zur Seite. Nach der Devise "Liquidität sichern, Ausfälle verhindern und Effizienz steigern" bearbeitet das erfahrene 40-köpfige Team des Regensburger Inkassounternehmens Ihre Fälle mit höchster Professionalität. Für eine zusätzliche Erleichterung Ihrerseits haben wir für Sie eine Schnittstellte eingerichtet, die Ihnen per Mausklick die direkte Übertragung entsprechender Mahnakten an abilita erlaubt.

Die abilita GmbH arbeitet stets erfolgsorientiert. Das bedeutet, dass Sie mit der Beauftragung und der Übergabe Ihrer Forderungen an das Unternehmen kein Kostenrisiko eingehen. Die Kosten der Rechtsverfolgung im vorgerichtlichen Inkasso und auch bei einem gerichtlichen Mahnverfahren sind vom Schuldner als Verzugsschaden zu tragen. Bei vorgerichtlichen Verfahren wird Ihnen der Aufwand während der Abwicklung und auch bei Nicht-Erfolg nicht in Rechnung gestellt. Bei Erfolg erhalten Sie den vollständigen Betrag Ihrer Hauptforderungen. So verbessern Sie auf Dauer ganz leicht Ihr Betriebsergebnis.

Als Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen e. V. finden Sie in der abilita GmbH einen Partner, der sich lt. Satzung verpflichtet hat, eine redliche, gewissenhafte und ordnungsgemäße Inkassotätigkeit zu leisten. Gerne gehen die Mitarbeiter auch auf individuelle Bedürfnisse Ihrer Kunden ein. Somit können Sie vertrauensvoll darauf zählen, dass Ihr Inkassoauftrag in fähigen Händen liegt und sich ein wenig erleichterter wieder auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: die Pflege Ihres zahlungsfähigen und –willigen Kundenstamms.

Die abilita-Schnittstelle in Fakturex

Die Vorteile, die sich bei deren Nutzung für Ihr Unternehmen ergeben machen sich sofort positiv bemerkbar:

  • Völlig automatischer Versand von Mahnakten
  • Keine manuelle Übertragung von Inkassofällen z. B. per Telefon oder E-Mail
  • Ausschluss von Flüchtigkeitsfehlern bei der manuellen Datenübergabe
  • Deutliche Zeitersparnis durch wegfallende Kontrolle von Fälligkeiten
  • Punktgenaue Übertragung auch von Einzelfällen ohne vorhergehendes Sammeln
  • Weniger Personaleinsatz durch Effizienzsteigerung / Möglichkeit die freien Kapazitäten anderweitig produktiv einzusetzen
  • Schnelle und direkte Bearbeitung der Mahnakten bei der abilita GmbH

Spürbar weniger nervliche Belastung durch automatischen Ablauf dezent im Hintergrund

Die Verwendung der abilita-Schnittstelle

Screenshot Fenster "Mahnlauf" mit verschiedenen Markierungen

Die Weiterleitung eines Inkassofalls an die abilita GmbH funktioniert völlig ohne Aufwand auf zwei Weisen:

  1. Starten Sie im Bereich Mahnwesen den Mahnlauf komplett für alle Mahnakten. Hierbei prüft das System die Fälligkeitsdaten der Mahnakten, stellt bei Bedarf gleich die nächste fortlaufende Mahnstufe ein und verschickt die entsprechenden Schreiben auf den gewünschten Versandwegen. Erreicht eine Mahnakte dabei die Mahnstufe "Inkasso", so wird diese sofort an abilita geschickt.
  2. Wählen Sie eine bestimmte Mahnakte aus und stellen Sie die Mahnstufe manuell auf Inkasso, so wird mit dem Klick auf den Button "Nur diesen Kunden Mahnen" ebenfalls die Übergabe an abilita ausgelöst.
Screenshot Mahnakte mit Statusanzeigen zum Mahnlauf und zur Übertragung von Daten an abilita darüber

Zum Nachvollziehen des Übertragungsvorgangs sehen Sie in der Mahnakte des Kunden, welcher zum Inkassofall wurde, nach dem durchgeführten Mahnlauf einen Vermerk, dass die überfälligen Belege automatisch im Hintergrund an abilita übermittelt wurden.

Screenshot Statusanzeige einer Mahnakte

Ebenso ändert sich der Status der Mahnakte klar erkennbar auf "An Inkasso übergeben".

Screenshot Fenster "Mahnlauf" mit verschiedenen Markierungen

Tipp: Das System warnt Sie im Falle einer zu frühen Übergabe an das Inkassounternehmen. Wenn vorausgehend dem säumigen Zahler noch keine Mitteilung geschickt wurde, die Ihn über den Status seiner Rechnung in Kenntnis setzt, so wird Ihnen dies als Hinweismeldung dargestellt.

Auch Sie möchten von der einfachen und bequemen Übergabe von Inkassofällen profitieren? Dann registrieren Sie sich noch heute für eine 30-tägige kostenfreie Testversion von Fakturex und lassen sich das System in einer ebenfalls kostenfreien Online-Präsentation zeigen.
Hintergründe zur abilita GmbH erhalten Sie unter www.abilita.de .