CRM Open Source Software
Vor- und Nachteile gegenüber dem AkquiseManager
 

Von Open Source spricht man, wenn der Quellcode von einer Software offen zugänglich ist und die Software damit von jedem verändert und weiterverbreitet werden kann. Der Nutzer kann sich nicht darauf verlassen, dass Open Source Software (schnell) weiter entwickelt wird, da die Projekte ohne Einnahmen nur wenig finanzielle Möglichkeiten haben.  Auch der Support ist im Gegensatz zum AkquiseManager ein großer Nachteil. Die Entwickler arbeiten ohne Bezahlung und deshalb oft nur in ihrer Freizeit an den Projekten. Wer Support benötigt ist auf Foren im Internet angewiesen.  Oft gibt es Firmen, die zwar nicht die Software entwickelt haben, aber sich auf deren Support konzentrieren. Diese verdienen mit professionellem Support zur kostenlosen Software ihr Geld.

Bei der Bewertung, welche CRM-Software eingeführt wird, müssen sie sich zwangsläufig mit der Frage beschäftigen, ob und welche Open-Source-Lösungen in den Auswahlprozess aufgenommen werden sollen, und welche Auswirkungen diese Entscheidung auf die IT-Landschaft im Unternehmen hat.

Bei der Entscheidung, ob eine Open-Source-Lösung genutzt werden soll, ist die Überlegung der Kostensenkung oft vorrangig. Hier gilt es aber genau zu prüfen, denn nur weil keine Lizenzkosten entstehen, heißt das nicht, dass gar keine Kosten entstehen. Vor allem gilt es mittel- und langfristig zu prüfen welche möglichen nachträglichen und unüberschaubare Kosten dem Unternehmen entstehen könnten.


Mögliche Kostenfallen bei Open Source Lösungen:
 

Fall A: Produkt wird nicht weiterentwickelt oder komplett eingestellt

Sie möchten die Software weiter benutzen (obwohl das Produkt nicht weiterentwickelt wird), dann müssen Sie auch die Fehler aus der kostenfreien Entwicklung zukünftig bezahlen, um die Funktionalität auch in Zukunft bei Ihnen im Unternehmen zu gewährleisten. Sollten Sie sich entscheiden wieder auf ein neues Produkt umzustellen, dann entstehen Ihnen erneut Kosten.

Fall B: Server-Administration

Damit Ihr CRM-System auch sicher läuft und geschützt ist vor äußeren Angriffen, müssen Sie sich bei einer Open Source Lösung selbst um die oft kostenintensive Server-Administration kümmern: Verfügbarkeit, Performance, Datensicherheit (Back-Up-Service), Technikersupport, etc.  Beim AkquiseManager ist dieser Service bereits in den Lizenzgebühren komplett enthalten.

Fall C: Gefahr eigener Erweiterungen

Sollten Sie bei der Open Source Lösung eigene individuelle Erweiterungen programmieren lassen, dann birgt es die Gefahr, dass beim nächsten Software-Update diese Erweiterungen nicht mehr zu 100% funktionieren und wieder kostenpflichtige Anpassungen nötig sind.

Fall D: Sicherheitslücken

Der Quellcode bei Open Source Software liegt offen und ist für jedermann einsehbar und veränderbar, damit haben Hacker die Chance Sicherheitslücken zu finden und auszunutzen. Der mögliche finanzielle Schaden der dann entsteht, wenn Kundendaten für immer verloren gehen, manipuliert werden oder gezielt missbraucht werden ist sicher kaum zu beziffern.
 

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Open Source Software auf den ersten Blick günstiger erscheint, aber auch viele Gefahren und Risiken mit sich bringt. Da gerade der Bereich CRM-Software oft unternehmenswichtige Daten verwaltet und individuelle interne Prozesse abbildet empfiehlt sich ein zweiter Blick für die richtige Entscheidung.

Der AkquiseManager ist eine eigenständige CRM-Software und wurde von uns selbst entwickelt. Finanziert wird der AkquiseManager aus dem Verkauf von Lizenzen an gewerbliche Kunden. Die finanziellen Möglichkeiten erlauben uns eine ständige Weiterentwicklung der Software unter Einbindung der Kundenwünsche. Unser Support ist von Montag bis Freitag für unsere Kunden erreichbar. Als mittelständiges Unternehmen stehen wir für die hohe Qualität und Stabilität unserer CRM-Software und laden Sie herzlich ein uns 30 Tage lang kostenlos zu testen.

Für alle Unternehmer die eine stabile, schnelle und sichere CRM-Lösung suchen ist der AkquiseManager eine kluge Unternehmensentscheidung. Vor allem das transparente Lizenzmodell macht den AkquiseManager für jedes Unternehmen kalkulierbar.