Das Rechnungsausgangsbuch

Statistische Auswertungen Ihrer erstellten Rechnungen

Screenshot des Rechnungsbuch mit verschiedenen Markierungen

Für die statistische Auswertung von erstellten Rechnungen haben wir für Sie ein neues Werkzeug entworfen: das Rechnungsausgangsbuch. Sie finden es in den Statistiken im Bereich "Faktura".

Das Rechnungsausgangsbuch bietet Ihnen eine übersichtliche Darstellung der Daten von Rechnungsbelegen aus einem bestimmten Zeitraum. Ebenso können Stornobelege oder Gutschriften für die Darstellung herangezogen werden. Im Gegensatz zur Anzeige der jeweiligen Belegtypen im entsprechenden Faktura-Bereich liegt hier z. B. einer der Vorteile darin, dass Sie in der Lage sind, gezielt die Bestandteile und Aufteilung der Ausgabedaten mit Hilfe der Funktion "Spaltenkonfigurartion" festzulegen. In den Faktura-Bereichen werden immer alle Informationsspalten ohne Auswahlmöglichkeiten dargestellt.

Screenshot des Rechnungsbuch mit verschiedenen Markierungen

Neben den Optionen, die auch Stornos oder Entwürfe des gewählten Belegtyps in die Anzeige mit einbeziehen, ist ebenfalls der zeitliche Blickwinkel wählbar. Gruppieren Sie beispielsweise die Darstellung nach Monaten, so sehen Sie sofort die Anzahl der in einem Monat erstellten Belege. Auch die erwirtschaftete Monatsgesamtsumme wird angegeben. Ein kleines Tortendiagramm lässt Sie auf einen Blick wissen, wieviel Prozent des Gesamtumsatzes des betrachteten Zeitraums in einem bestimmten Monat eingefahren wurden. Dies könnte unter Umständen sogar zur Erkennung von besonders umsatzstarken Zeitintervallen und im Folgeschluss zu einer zukünftig effizienteren Personaleinsatzplanung beitragen.

Die Einsatzmöglichkeiten und Rückschlüsse, welche sich bei der Betrachtung des Rechnungsausgangsbuchs ziehen lassen, sind sehr vielfältig. Lassen Sie doch Teamleiter oder bestimmte Mitarbeiter darin Einsicht nehmen, ohne dass Sie Ihnen gleich alle Details des gesamten Faktura-Bereichs freigeben müssen. Durch diese gezielte Ausgabe von Daten und Fakten, ermöglichen Sie es den besagten Kollegen, einen Überblick über für sie relevante Sachverhalte zu bekommen und die Aktivitäten innerhalb ihres Aufgabenrahmens genauer steuern zu können. Ganz allgemein kann die Eröffnung von zahlentechnischen Hintergründen durchaus förderlich für die Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit ihren Aufgaben und damit auch mit dem Unternehmen sein.

Zusätzliche Informationen zum Statistikbereich und seinen verschiedenen Bestandteilen haben wir hier für Sie gebündelt:
"Der neue Statistik- und Reports-Bereich"
"Die Notizstatistik"
"Extranet Zugriffsstatistik"

zurück