Einstellungsmöglichkeiten relativer Datumswerte - AkquiseManager News: Neue Funktionen, Updates, Verbesserungen

Einstellungsmöglichkeiten relativer Datumswerte

Schnelle Anzeige von Informationen aus genau dem richtigen Zeitraum

So viele unterschiedliche Betriebe es gibt, so viele unterschiedliche Arbeitsweisen, Gepflogenheiten und ungeschriebenen Regeln gibt es auch. Dies kann man unter anderem sehr gut an der Herangehensweise sehen, wie man sich einen Überblick über bestimmte Vorgänge innerhalb des Unternehmens verschafft, um sich dabei die wichtigen Informationen herauszuziehen.

Bezüglich der Betrachtungswinkel auf Belege, wie Rechnungen, oder offenen Wiedervorlagen haben wir darum die Einstellungsmöglichkeit von bevorzugten relativen Datumswerten geschaffen. Somit kann man sich genau den Zeitraum, der entweder aus internen Gründen oder aus eigenem Empfinden besonders relevant ist, als klickbare Option vordefinieren. Die wiederholte manuelle Eingabe von bevorzugten Zeiträumen bei der Suche wird Ihnen somit erspart.

Schön zu sehen ist das Ergebnis dieser eigenen Definitionen an den folgenden beiden Beispielen.

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Im Filterfeld "Datum" sind bereits viele Optionen standardmäßig vorgegeben. Diese beinhalten beispielsweise die Punkte "Heute", "Gesamter Zeitraum", "Freie Eingabe" sowie verschiedene Tageszeiträume. Eine Änderung der Standardvorschläge ist nicht möglich. Aus bestimmten Gründen ist für Sie immer die Durchsicht aller Belege aus den vergangenen beiden Wochen interessant. Diese suchten Sie bisher über die freie Datumseingabe jedes Mal manuell heraus. Durch eine Einstellung in den Optionen für die relativen Datumswerte können Sie nun einen zweiwöchigen Suchzeitraum fest definieren. Diese Option wird Ihnen ab dann im Dropdown-Menü zur Datumsauswahl angeboten. Im Fall von Abbildung 1 werden durch die Wahl "Die letzten 2 Wochen" die Belege aus den vergangenen beiden Wochen anzeigt. Geht man vom Suchzeitpunkt 14.06.2018 aus, so bezieht sich das Ergebnis auf die Belege, die vom 28.05.2018-10.06.2018 erstellt wurden.

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Für die Zukunft lassen sich ebenfalls Suchzeiträume definieren. Auch sehr spezielle Konstellationen können verwirklichen werden, wie das folgende Beispiel verdeutlicht:
Möchten Sie immer genau wissen, wie viele Wiedervorlagen in der übernächsten Woche auf Sie warten, so können Sie sich dafür einen Zeitraum definieren. Wählen Sie nach der Anlage den Punkt "In 2 Wochen" innerhalb des Dropdown-Menüs zur Datumsauswahl. Nun werden Ihnen, ausgehend von Zeitpunkt der Suchanfrage am 14.06.2018, die Wiedervorlagen der Woche vom 25.06.2018-01.07.2018 dargestellt.

Relative Datumswerte können bis jetzt für den Einsatz in folgenden Bereichen definiert werden:

  • Belege: Belegdatum
  • Rechnungen: Fälligkeitsdatum
  • Kundenmaske: Datum der offenen Wiedervorlagen
  • Bei der Suche nach Datumsangaben aus Zusatzfeldern und Objektfeldern

Die Einstellung relativer Datumswerte und die Konstellationen im Detail

Screenshot Einstellungsmaske für relative Datumswerte

Für die Festlegung von eigenen relativen Datumswerten begeben Sie sich im Menüpunkt "Einstellungen", unter "Allgemein", "Grundeinstellungen" in den Reiter "Relative Datumswerte".

Wählen Sie durch Klick in die entsprechenden Checkboxen aus, ob Sie Datumswerte hinsichtlich Wochen, Monaten, Quartalen oder Jahren einstellen wollen. Für die Erklärungen der einzelnen Konstellationen wurden die Monatsangaben gewählt. Vom Prinzip laufen die Eintragung von Werten und das anschließende Verhalten des Systems für alle Zeitangaben gleich ab.

Eintragung bei "Anzahl der Monate in der Vergangenheit"

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Eine Eintragung in dieses Feld gibt an, wie viele Monate später im Dropdown-Menü zur Auswahl angeboten werden. Tragen Sie hier z. B. "6" ein [Abb. 3], heißt dies, dass Ihnen stufenweise die Darstellung von Daten bis zu 6 Monate weit in die Vergangenheit ermöglicht wird [Abb. 4]. Standardmäßig wird dabei immer der letzte abgeschlossene Monat mit einbezogen.
Ausgehend vom Datum der Suche am 14.07.2018 werden bei der Anzeige der letzten 6 Monate Daten aus dem Zeitraum 01.01.2018-30.06.2018 ausgegeben.

Option "Zusätzlich kompletten Monat in der Vergangenheit"

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Aktivieren Sie diese Option, so werden Ihnen die Daten eines vollständigen Monats ausgebeben, der sich, ausgehend vom Datum der Suche, z. B. 6 Monate in der Vergangenheit befindet. Beim Suchdatum 14.07.2018 ist dies der Zeitraum vom 01.01.2018-31.01.2018.

Die Option bezieht sich indirekt auf die Einstellung "Anzahl der Monate in der Vergangenheit". Das heißt, dass die Zahl, die Sie dort eintragen auch Ausschlaggeber dafür ist, wie viele Monatsabstufungen Ihnen im Dropdown-Menü angeboten werden [Abb. 5]. Diese werden immer mit dem Wort "Vor" dargestellt.

Eintragung bei "Anzahl der Monate in der Zukunft"

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Eine Eintragung in dieses Feld gibt an, wie viele Monate später im Dropdown-Menü zur Auswahl angeboten werden. Tragen Sie hier z. B. "3" ein [Abb. 3], heißt dies, dass Ihnen stufenweise die Darstellung von Daten bis zu 3 Monate weit in die Zukunft ermöglicht wird [Abb. 6]. Standardmäßig wird dabei immer der nächste Monatserste als Startpunkt verwendet.
Ausgehend vom Datum der Suche am 14.07.2018 werden bei der Anzeige der nächsten 3 Monate Daten aus dem Zeitraum 01.08.2018-31.10.2018 ausgegeben.

Option "Zusätzlich kompletten Monat in der Zukunft"

Screenshot Datumsfilter mit verschiedenen Markierungen

Aktivieren Sie diese Option, so werden Ihnen die Daten eines vollständigen Monats ausgebeben, der sich, ausgehend vom Datum der Suche, z. B. 3 Monate in der Zukunft befindet. Beim Suchdatum 14.07.2018 ist dies der Zeitraum vom 01.10.2018-31.10.2018.

Die Option bezieht sich indirekt auf die Einstellung "Anzahl der Monate in der Zukunft". Das heißt, dass die Zahl, die Sie dort eintragen auch Ausschlaggeber dafür ist, wie viele Monatsabstufungen Ihnen im Dropdown-Menü angeboten werden [Abb. 7]. Diese werden immer mit dem Wort "In" dargestellt.

Relative Datumswerten bei Objekt- und Zusatzfeldern aktivieren

Screenshot Einstellungen eines Zusatzfelds mir Markierungen

Wünschen Sie, dass auch die Inhalte von Datumfeldern, die Sie entweder als Zusatzfeld oder Objektfeld eingesetzt haben, auch in die Anzeige von relativen Datumszeiträumen mit aufgenommen werden, so können Sie dies direkt bei den Einstellungen des jeweiligen Felds festlegen. Entweder Sie aktivieren in der Bearbeitungsmaske die Optionen "Relative Werte Vergangenheit/Zukunft" oder tun dies in der Übersichtsmaske, in welcher alle angelegten Zusatz-/Objektfelder eines Bereichs/Objekts dargestellt werden [Abb. 8].

Passend hierzu empfehlen wir auch folgenden Lesestoff:
"Alternative Datumseingabe bei Wiedervorlagen"

zurück