AkquiseManager-Kalender-Feeds

Ein Kalender-Feed, zahlreiche Einsatzmöglichkeiten

Screenshot-Montage im AkquiseManager eingetragener Termine, die ebenfalls in Outlook dargestellt werden

Durch die Kalender-Feed-Funktion des AkquiseManagers eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Termine auch in anderen Programmen außerhalb Ihres smarten Helfers in Sachen CRM darstellen lassen können. Microsoft Outlook, der Apple-Kalender, der Google-Kalender oder die Kalendererweiterung Lightning Ihres Mozilla Thunderbirds sind nur einige wenige Beispiele für Anwendungen, in denen Sie mit nur wenigen Klicks die Inhalte Ihres AkquiseManager-Kalenders permanent und immer aktuell verfügbar machen.

Der Kalender-Feed wird im gängigen und standardisierten iCal-Format ausgegeben. Er erlaubt das manuelle oder automatische Abrufen von Informationen in beliebig bestimmbaren Zeitintervallen. Somit werden die im AkquiseManager eingetragen Termine immer brandaktuell auch in der Fremdsoftware angezeigt. Wie der Begriff Feed schon erahnen lässt, handelt es sich dabei um das "Füttern" eines anderen Programms, wodurch der Prozess nur auf eine Richtung, nämlich immer vom AkquiseManager ausgehend, begrenzt ist.

Dafür sind aber die Kombinationsvarianten von Anzeigesoftwares und Betriebssystemen extrem vielfältig, wie die folgende Auflistung an beispielhaften Einsatzszenarien zeigt. Ganz gleich, ob Sie es vorziehen, einen aus privaten und beruflichen Terminen kombinierten Google-Kalender zu führen, ob Ihre Außendienstmitarbeiter mit einer Apple-Kalender-App auf Ihren iPads arbeiten wollen oder ob Sie alle Ihre AkquiseManager-Termine einfach nur gerne auch in Outlook sehen wollen, hier ist für jeden eine passende Lösung dabei:

Software für Kalenderdarstellung

Betriebssystem/e

Google Kalender im Browser

Alle gängigen

Google Kalender (Einbindung)

Android, iOS, Windows Phone

Microsoft Outlook

Alle gängigen

Apple Kalender

macOS, iOS

Lightning (Mozilla Thunderbird)

Alle gängigen

Jegliche andere Kalender-Software mit Feed-Import-Funktion

Verschiedene

Kalenderdarstellung in Browsern durch Einbindung in Websites

Alle gängigen


Tipp: Wünschen Sie eine Synchronisierung in beide Richtungen? Dann werfen Sie einen Blick in die Beschreibung unserer speziellen Google-Kalender-Schnittstelle.

So generieren Sie Kalenderfeeds

Screenshot Masken zur Einrichtung eines Kalender-Feeds für einen AkquiseManager-Nutzer

Kalender-Feeds werden für jeden AkquiseManager-Nutzer einzeln generiert. Hierzu begeben Sie sich im Menüpunkt "Einstellungen", "Berechtigungen", "Benutzer" in den Benutzereinstellungsbereich des jeweiligen Mitarbeiters, dessen Kalender als Feed verfügbar gemacht werden soll. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche "Feed-Passwort generieren".

In einer darauf erscheinenden Infobox werden Ihnen nun ein Log-in-Name und ein zugehöriges Feed-Kennwort dargestellt.
Wichtig: Log-in-Name und Kennwort werden Ihnen aus Sicherheitsgründen nur in dieser Infobox zusammen als Klartext dargestellt. Kopieren und speichern Sie sich darum beides am besten separat ab, sodass Ihnen die Angaben auch später noch zur Verfügung stehen. Wird das Passwort nicht gespeichert, so müsste über den gleichen Button ein neues erstellt werden, falls der Feed aufgerufen werden soll.

Screenshot der Funktions-Buttons für das Kalender-Feed-Passwort

Nachdem das Feed-Passwort generiert wurde, wird dies in einem Informationsbereich unterhalb des Buttons "Feed-Passwort generieren" dargestellt. Ebenfalls erscheint darauf der Button "Feed-Passwort entfernen", welcher bei Bedarf die entsprechende Funktion ausführt.

Screenshot des Einstellungsbereichs "Mein Konto" mit Unterpunkt "Abonnements und Feeds"

Die Adresse, unter der der Feed aufgerufen werden kann, entnehmen Sie dem Bereich "Abonnements und Feeds", welcher unter "Einstellungen" im Bereich "Mein Konto" aufgenommen wird, sobald ein Feed-Passwort angelegt wurde.

Screenshot Maske mit Links, über die die Kalender-Feeds abgerufen werden können

Für jeden Mitarbeiter, für dessen Kalender ein Feed-Passwort generiert wurde, sind hier zwei Feed-Adressen vorhanden. Die "iCal-Adresse" ist diejenige, mit der ein AkquiseManager-Kalender in alle gängigen Kalenderprogramme wie z. B. Outlook, Lightning oder dem Google-Kalender importiert werden kann. Die XML-Variante könnte für eigenentwickelte Systeme oder beispielsweise für den Import in MS Access verwendet werden.

Weitere nützliche Tipps und Tricks rund um den AkquiseManager-Kalender finden Sie hier:
"Ihre Terminverwaltung - der Kalender im AkquiseManager"
"Termineinladungen aus dem AkquiseManager verschicken"
"Kollegen zu Terminen hinzufügen"
"Die automatische Terminerinnerung – So beugen Sie überraschenden Terminausfällen vor"
"Der Kalender im AkquiseManager – geniale Funktionserweiterungen, die jeder braucht"
"Erleichterung Ihrer Planung von Auswärtsterminen - der AkquiseManager und Google Maps"
"Die Google-Kalender-Schnittstelle"
"Die Termin-API"
"Die Kalender-Heat-Map"

zurück